Jetzt Termin vereinbaren

Gesundheit durch Handeln! Über die Kunst, sich selbst zu führen

Start: 17.05.2019, 17:00
Ende: 19.05.2019, 16:00

Psychische und körperliche Gesundheit und Krankheit werden nicht zuletzt beeinflusst von dem sozialen Umfeld, in dem wir uns bewegen. Private ebenso wie berufliche Herausforderungen und der Leistungsdruck können so groß werden, dass der nötige Ausgleich auf der Strecke bleibt und das innere Gleichgewicht aus der Spur gerät. Latente Unzufriedenheit, Zweifel am Sinn des „Ganzen“ können leicht den Alltag und damit auch das körperliche Befinden bestimmen. Da bietet es sich an, für einen Moment aus dem aktuellen Geschehen heraus zu treten und sich Zeit für eine persönliche Bilanz zu nehmen.



Dabei können folgende Fragen den Prozess leiten:

  • Wie habe ich mein bisheriges Leben gestaltet? Wo stehe ich heute?
  • Was hat mich in meinem Leben und meiner Berufspraxis geprägt?
  • Welche Werte, Muster und Lebensstrategien zeigen sich darin?
  • Welche (bisher vielleicht ungenutzten) Ressourcen und besonderen Kraftquellen kann ich erkennen?
  • Wie kann ich diese für meine heutige persönliche und berufliche Situation besser nutzen?
  • Wie gelingt es mir, mehr Einfluss und Gestaltungsmöglichkeiten in meinen Beziehungen zu entwickeln.


Laut Gesundheitsbegriff der WHO zielt „Gesundheitsförderung auf einen Prozess, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Lebensumstände und Umwelt zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen“. Voraussetzung dafür ist es, sich der eigenen Lebenssituation bewusst zu sein und sie selbst gestalten zu können.

Im Kreis einer kleinen Gruppe hat jeder mit seinen Anliegen genug Zeit, um einzelne Situationen in Ruhe zu untersuchen und zu bearbeiten und den „roten Faden“, der sich durch das persönliche und berufliche Leben zieht, sichtbar werden zu lassen.

Dadurch werden Kräfte zu neuem Handeln, zur Heilung und damit zur Entwicklung der Persönlichkeit freigesetzt.

Anhand der persönlichen Timeline werden die wesentlichen Ereignisse, Meilensteine und Wendepunkte aufgezeichnet. Der Blick aus der Meta-Perspektive, der dadurch möglich wird, lässt Zusammenhänge erkennen und Muster deutlich werden.


Name der Therapeutin:

Irene Unland-Schlebes-Brunow hat Erziehungswissenschaft und Psychologie an der FU Berlin studiert. Nach dem Studium war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Psychotherapeutischen Zentrum in Stuttgart, später dann am Max-Planck-Institut in München tätig. Parallel dazu hat sie umfassende und solide Ausbildungen in verschiedenen Beratungsmethoden absolviert. Familientherapie, Psychodrama und Systemische Beratung waren die Methoden, die sie interessiert und in denen sie nach dem Erlernen und eigener Praxis auch als Lehrtrainerin und Ausbildungsleiterin gearbeitet hat.

Irene Unland-Schlebes-Brunow ist für TEMEDOS® unter anderem im Coaching aktiv.


Irene.JPG#asset:7652


Dauer der Veranstaltung: 3 Tage

Teilnehmerzahl: min. 6 / max. 8

Ort: TEMEDOS® Klinisches Institut, Kurfürstendamm 61, 10707 Berlin (5.OG)


Wann:

17.05.2019 - 17:00-19:30 Uhr

18.05.2019 - 10:00-18:00 Uhr

19.05.2019 - 10:00-16:00 Uhr


Ihre Investition: 490* € zzgl. 19% USt.

*inkl. Zertifikate, Handouts, Getränke und kleinen Snacks

Herzlich willkommen!

Ihr Temedos®Team


← Zurück zur Übersicht

Kontaktformular

Wir antworten zuverlässig binnen 24 Stunden.

TEMEDOS® – Privatpraxis für Allgemeinmedizin und Klinisches Institut für integrative Medizin

Kurfürstendamm 61 | 10707 Berlin-Charlottenburg

Sprechzeiten: Mo, Di 09.00-12.00, 13.00-17.00 / Do 09.00-12.00, 13.00-18.00 / Mi, Fr 09.00-12.00