Jetzt Termin vereinbaren
Medizinische Lichttherapie Berlin Charlottenburg - TEMEDOS

Medizinische Lichttherapie

Lichttherapie bei Depressionen

Die Winterdepression (auch Winterblues genannt) gehört zu den saisonal auftretenden Störungen des Gefühlslebens, sie ist eine sogenannte SAD (Saisonal-Abhängige-Depression). Sollten die genannten Symptome länger als zwei Wochen anhalten, sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Wie der Name schon verrät, treten diese Störungen in den Herbst-/Wintermonaten auf (September bis März) und die Betroffenen leiden an mindestens einem der folgenden typischen Symptome:

  • Energielosigkeit
  • höheres Schlafbedürfnis
  • plötzliche Stimmungsschwankungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Heißhunger auf Kohlenhydrate, wie Pasta oder Schokolade

Das liegt daran, dass unser Körper auf die Dunkelheit mit der Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin reagiert. Für diese Produktion braucht der Körper Serotonin, auch bekannt als "Glückshormon". Die Serotoninproduktion wird unter anderem von Vitamin D reguliert, die wiederum wird durch Sonnenlicht aufgenommen. Wir verbrauchen mehr und produzieren weniger von unserem "Glückshormon".

Es gibt also einen Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und Depressionen. Aber die dunkle Jahreszeit ist nicht alleine ausschlaggebend. Neben anderen Hormonen und Botenstoffe im Gehirn gibt es noch die Vererbung, belastende Ereignisse, ungesunde Denk- und Verhaltensmuster, um nur einige zu nennen.

Es ist wissenschaftlich belegt, dass man diesen Depressionen entgegenwirken kann, indem man sich hellem Licht aussetzt. Bei unseren Lichtbädern erreichen wir eine Lichtintensität von 10.000 Lux. Zum Vergleich: an einem strahlenden Sommertag können 100.000 Lux erreicht werden, an einem dunklen Wintertag zwischen 2.500 und 10.000 Lux. Größtenteils verbringen wir die Winterzeit in geschlossenen Räumen mit künstlichem Licht, die nur max. 500 Lux erreicht.

Lichttherapie bei Schlafstörungen

Lichtmangel trägt erheblich zu einem gestörten Schlaf-Wach-Rhythmus bei. Hormone werden nicht mehr zur richtigen Tageszeit produziert, ein tiefer Schlaf während der Nacht wird schwieriger und es steigt das Bedürfnis, im Laufe des Tages kürzere Schlafphasen einzulegen. Eine zusätzliche Lichtmenge bringt unseren Schlaf-Wach-Rhythmus wieder ins Gleichgewicht

Sonstige Anwendungsgebiete:

  • Chronisches Erschöpfungssyndrom "Burn Out"
  • Stressverarbeitung und Stressabbau
  • Prämenstruelle Beschwerden "die Tage vor den Tagen"
  • Jet-Lag
  • Psychosomatische Störungen wie Verdauungsbeschwerden, Schmerzen, Magenprobleme
  • Stimmungsschwankungen, Gereiztheit und Nervosität

Ablauf und Dauer der Behandlung:

  • 30 Minuten bei 20 cm Abstand (dabei kann z.B. auch gelesen werden)
  • an mind. fünf aufeinander folgenden Tagen
  • kann beliebig oft wiederholt werden
  • Auch in Kombination mit anderen Therapieverfahren, z.B. nach der Hypnosetherapie, Körpertherapie, Physiotherapie, Osteopathie, Akupunktur und Infusions-Kur (Vitamin C und B)

Kontaktformular

Wir antworten zuverlässig binnen 24 Stunden.

TEMEDOS® – Privatpraxis für Allgemeinmedizin und Klinisches Institut für integrative Medizin

Kurfürstendamm 61 | 10707 Berlin-Charlottenburg

Sprechzeiten: Mo, Di 09.00-12.00, 13.00-17.00 / Do 09.00-12.00, 13.00-18.00 / Mi, Fr 09.00-12.00