Jetzt Termin vereinbaren

Supportive Methadon-Therapie bei Krebserkrankungen

Seit 2017 behandeln wir Patienten mit Krebserkrankungen mit einer zusätzlichen D-, L-Methadontherapie, neben den notwendigen schulmedizinisch-onkologischen Behandlungen. Die Grundlagenforschungen von Dr. Claudia Friesen / Universität Ulm haben vielfach gezeigt, dass Methadon über den Opioidrezeptor an den Krebszellen eine Beschädigung der Krebszell-Oberfläche verursacht und damit herkömmliche Chemotherapien eine höhere Wirksamkeit erlangen. Da dafür nur eine vergleichsweise geringe Dosis des D-,L-Methadons erforderlich ist, wird diese Begleittherapie sehr gut vertragen und führt in vielen Fällen sogar zu einer Verbesserung des Allgemeinzustandes des Patienten unter der Chemotherapie. Wir konnten im Rahmen unserer Behandlungen (ebenso wie das Netzwerk der Methadon-verordnen Ärzte in Deutschland) beobachten, dass häufig erstaunliche Heilungsverläufe zu verzeichnen sind, die bei alleiniger Chemotherapie eher ungewöhnlich sind. D-,L-Methadon kann in Deutschland über BtM-verordnende Ärzte als unterstützende Schmerztherapie bei Tumorerkrankungen (Europäische Zulassung) verordnet werden.

Die im Moment noch ausstehenden klinischen Untersuchungen der Methadonwirkung werden in Bezug auf ihre Finanzierung derzeit über den Deutschen Bundestag unterstützt werden, da eine Petition von allen Bundestagsfraktionen positiv angenommen wurde.

Sollte Sie für sich oder einen Angehörigen Fragen zur Verordnung von Methadon bei Krebserkrankungen haben, dann sprechen Sie uns einfach an.

Kontaktformular

Wir antworten zuverlässig binnen 24 Stunden.

TEMEDOS® – Privatpraxis für Allgemeinmedizin und Klinisches Institut für integrative Medizin

Kurfürstendamm 61 | 10707 Berlin-Charlottenburg

Sprechzeiten: Mo, Di 09.00-12.00, 13.00-17.00 / Do 09.00-12.00, 13.00-18.00 / Mi, Fr 09.00-12.00