Langzeit-Blutdruckmessung

Der schon vor 300 Jahren erstmals gemessene Blutdruck ist ein wichtiger Risikoparameter und gibt nicht nur über organische Herz-Kreislauf-Erkrankungen Auskunft, sondern ist auch ein wichtiger Hinweis für ein psychosomatisches Krankheitsgeschehen. Momentaufnahmen der Blutdruckmessungen sind durch situative Verfälschungen oftmals nicht relevant. Somit gibt eine Aufzeichnung über 24 Stunden erst Auskunft über therapiebedürftige Entwicklungen.